HERREN – Die Hustlers sagen „auf Wiedersehen“

[flo] Wenn man nur ein kleiner Verein ist – und das sind die Hustlers mit aktuell nur einer Mannschaft – dann fallen die Abgänge von Spielern besonders ins Gewicht. Vor allem, da man wirklich eine eingeschworene Truppe ist, wofür auch die lange Tradition der Mannschaftsfahrten ein Beleg ist.

Vor Beginn dieser Saison verließen 2 Spieler aus unterschiedlichen Gründen den Verein, denen wir an dieser Stelle „auf Wiedersehen“ sagen wollen:


 

Tim Schweter spielte 3 Jahre lang für die Hustlers, war vereinsübergreifend (Iserlohn Kangaroos 5 bzw. SG Hemer Hustlers 2) aber der dienstälteste Akteur mit über 12 Jahren im Team. Ab dieser Saison wird er beim SV Menden in der Kreisliga MBK spielen. Das neu zusammengestellte Team kann sicherlich von seiner Erfahrung profitieren.

größte Erfolge: Kreismeister 2017/18

Ein Wiedersehen gab es auch schon: im Rahmen der Vorbereitung konnten die Hemeraner einen knappen Sieg in Menden holen.

die Hustlers und Tim nach dem Testspiel in Menden

 

die Hustlers und René nach dem Ligaspiel in Iserlohn

René in Aktion gegen sein altes Team

René Jürß aka Bart van Lekkerbakk kam zur Saison 2016/17 zu den Hustlers, davor spielte er in der U18 der Iserlohn Kangaroos. Insgesamt war er ebenfalls 3 Jahre bei den Hustlers im Einsatz, wechselte vor der Saison allerdings zurück nach Iserlohn zur 3. Mannschaft. Dort wird er als einziger echter Center sicherlich wieder eine so gute Rolle spielen können wie bei den Hustlers. Da die Iserlohner ebenfalls in der Bezirksliga an den Start geben, gibt es also definitiv 2 Wiedersehen – das erste leider mit dem besseren Ende für René: die Iserlohner gewannen ihr Heimspiel nämlich deutlich gegen die Hustlers.

größte Erfolge: Top-Rebounder u. Rookie of the Year (2016/17), Top-Rebounder u. Kreismeister MBK (2017/18), Top-Scorer u. Top-Rebounder (2018/19)


 

Wir wünschen beiden Alles Gute, eine Rückkehr ist nie ausgeschlossen! 🙂